Katy vom Emstal

Unsere „Kleine“. Temperamentvoll, schnell, schneidig, intelligent, kinderlieb mit fantastischen Leistungen in allen jagdlichen Bereichen. Ihre hervorragende Nase, ihr konsequenter Finderwillen, ihre Härte und Ausdauer macht sie für mich zur unverzichtbaren Begleiterin in Feld, Wald und bei der Jagd auf Wasserwild.

Auf der Zuchtschau der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saar wurde Ihr Form- und Haarwert 2015 mit Vorzüglich beurteilt. Sie war mit V 1 die schönste Hündin der Schau. (WG1 WF1)

VJP 63 Punkte, sichtlaut

HZP 183 Punkte (Nase 11)

VGP 334 Punkte, I. Preis, ÜF, fährtenlaut im Fach Stöbern

HN (am Fuchs mit 10 Monaten!)

Brauchbarkeit NRW

 

Greta vom Emstal

Greta kam im November 2014 im Alter von vier Jahren zu uns. Sie hat sich innnerhalb weniger Tage bei uns eingewöhnt und versteht sich prächtig mit ihrer Halbschwester Katy. Trotz ihrer kräftigen Statur und ihrer enormen Kraft (Sie zieht zuverlässig Schalenwild bis zum Muffelschaf nieder und apportiert Frischlinge bis 20 kg) ist sie von einer großen Sanftmütigkeit. So fürsorglich ihr Umgang mit Welpen und Kindern ist, so unmittelbar schaltet sie im Jagdbetrieb um und tut alles Raubwild mit  kompromisloser Härte ab. Ihre besondere Stärke ist die Fährtenarbeit, was sie zuletzt im August 2016 als Suchensiegerin bei der Verbandsschweißprüfung auf der 40-Std-Fährte unter Beweis gestellt hat (sechs Gespanne, u. a. Steir. Gebirgsbracke, Wachtel, BGS, Kopow). Bei zahlreichen Nachsuchen hat sie auch unter schwierigen Bedingungen stets zum Stück gefunden. Anlässlich der VGP erhielt sie den begehrten Wanderpokal für die beste Wald- und Schweißarbeit. Greta ist sicht- und spurlaut.

VJP 67 Punkte

HZP 169 Punkte

VGP 285 Punkte

HN, Btr

VSwP 20 Std   Sw III/

VSwP 40 Std   Sw / II

Formwert SG, Haarwert V

WG1/WF1       HD A2